Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT-Bibliothek mobil | KIT
Kontakt

Team Information
+49 721 925-2866/-2864
fbhCld4∂bibliothek kit edu

HsKA-Publikationsfonds

Informationen zur Förderung des Open-Access-Publizierens an der HsKA durch das Förderprogramm "BW-BigDIWA" des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

sprungmarken_marker_2604

 

Allgemeines

LogoIm Rahmen des Förderprogramms "BW-BigDIWA - Wissenschaftliche Bibliotheken gestalten den digitalen Wandel" des MWK (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst) werden Fördermittel für Open Access Publikationen von Hochschulen in Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt. Die Förderlinie ist bis Ende 2021 befristet und die Gelder werden von der Geschäftsstelle des Konsortiums Baden-Württemberg an der Universitätsbibliothek Freiburg verwaltet.

 

Fördervoraussetzungen

Folgende Förderkriterien müssen erfüllt sein:

  • Der "Submitting Author" oder "Corresponding Author" ist eine Angehörige bzw. ein Angehöriger der HsKA.
  • Die Veröffentlichung erscheint in einer reinen OA-Zeitschrift (Goldener Weg), die nach dem peer-reviewed-Prinzip arbeitet. Diese verzeichnet z.B. das Directory of Open Access Journals (DOAJ).
  • Die Artikelgebühr beträgt max. 2.000 EUR (inkl. MwSt.). Davon werden 50% aus den Fördermitteln, 50% von der Hochschule übernommen
  • Eine gleichzeitige Förderung aus Drittmitteln - z. B. innerhalb eines Projektes - ist ausgeschlossen
  • Als Rechnungsadresse muss die Geschäftsstelle des Konsortiums angegeben werden:

Rechnungsadresse:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Universitätsbibliothek
Geschäftsstelle des Konsortiums Baden-Württemberg
Platz der Universität 2
79098 Freiburg
 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (VAT-ID) der Universität Freiburg:
DE142116817

Entsprechend der Vorgabe des MWK müssen alle Hochschulen, deren Autorinnen bzw. Autoren Gelder aus dem Publikationsfonds in Anspruch nehmen möchten, eine Open-Access-Policy verabschieden.

 

Informationen zu einzelnen Verlagen

Für die finanzielle Unterstützung der HsKA-Autorinnen und -Autoren sind institutionelle Mitgliedschaften mit verschiedenen Verlagen und Einrichtungen realisiert worden. Diese Vereinbarungen werden vom Team des HsKA-Publikationsfonds vermittelt und kommuniziert.

 Alle aufklappen | Alle zuklappen

SAGE Publishing

Korrespondierende HsKA-Autorinnen und –Autoren erhalten in den knapp 200 genuinen Open Access-Journalen von SAGE Publishing einen Rabatt von 20 % auf die Publikationsgebühren. Für die Inanspruchnahme des Rabatts benötigen Sie als korrespondierende Autoren einen Discount Code, der vor Anforderung der Rechnung angegeben werden muss. Für das Publikationsjahr 2020 lautet der Code DFG2020OA.

Eine Anrechnung des Rabatts nach der Rechnungstellung schließt SAGE Publishing aus.

Wiley

Der DEAL-Vertrag mit dem Verlag Wiley hat eine erste Laufzeit von 2019 bis 2021 und besteht aus den beiden Teilvereinbarungen "Wiley Online Open" und "Wiley Open Access". Allgemeine Informationen des Verlags zu beiden Optionen finden Sie hier. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung der Artikel unter der Lizenz CC-BY  vorgesehen, mit der Sie Ihre Autorenrechte behalten. Sollten Ihnen mehrere Lizenzen zur Auswahl angeboten werden, empfiehlt die KIT-Bibliothek stets CC-BY zu wählen. Bitte geben Sie bei der Einreichung Ihres Artikels als berechtigte Einrichtung der HsKA und den Account Code D402 der HsKA an bzw. wählen Sie diese aus.

  • Wiley Online Open:
    Im Rahmen des DEAL-Vertrages mit Wiley werden "Primary Research Article" und "Review Article" von HsKA-Autorinnen und -Autoren (submitting/corresponding author) in den Subskriptions-Zeitschriften des Verlages Open Access veröffentlicht ("Wiley Online Open").
  • Wiley Open Access:
    In den genuinen OA-Zeitschriften erhalten die HsKA-Autorinnen und -Autoren (submitting/corresponding author) einen Rabatt von 20% auf die APC. Diese APCs können über den HsKA-Publikationsfonds finanziert werden.

Zeitschriften des Verlages Wiley, die nicht Bestandteil der DEAL-Vereinbarung sind, finden Sie hier.

 

Vorgehen und Abwicklung

Die Geschäftsstelle des Konsortium Baden-Württemberg stellt ein PDF-Formular zur Verfügung, in dem die Autorin bzw. der Autor die Informationen zum Artikel erfasst. Das ausgefüllte Formular schicken sie bitte an die Fachbibliothek HsKA (E-Mail: fbh∂bibliothek.kit.edu).

Zum Antragsformular (PDF)

Sind die Fördervoraussetzungen erfüllt, erhält die Autorin bzw. der Autor die Förderzusage und gleichzeitig muss sichergestellt sein, dass die Hochschule den Restbetrag übernimmt. Die Rechnung wird vollständig von der Geschäftsstelle angewiesen. Der hochschuleigene Anteil wird über eine Jahresrechnung der jeweiligen Hochschule in Rechnung gestellt.