GrafikWould you like to have this page translated automatically? Then click on the link below to download data from the external Google Translate Server. Note: Personal data (e.g. your IP address) will be transmitted to this server. Google Translate now ...

Informationen zum Ende der Citavi-Lizenz

Die Landeslizenz für das Literaturverwaltungsprogramm Citavi läuft in Baden-Württemberg zum 31. März 2024 aus! Auf dieser Seite haben wir alle wichtigen Informationen dazu für Sie zusammengestellt.

  Alle aufklappen | Alle zuklappen

1. Was sind die Gründe für das Ende der Citavi-Landeslizenz?

Nach dem Besitzerwechsel von Citavi im Jahr 2021 konnte die Landeslizenz aus rechtlichen Gründen nicht weiter verlängert werden. Hintergrund ist, dass die jetzige Betreiberfirma kein entsprechendes Angebot zur Weiterführung vorlegte und Anfragen des Landeskonsortiums dazu nicht mehr beantwortete.

2. Welche Alternativen gibt es?
  • Die KIT-Bibliothek empfiehlt in Zukunft die Nutzung von Zotero als kostenlose, plattformunabhängige Open-Source-Software.
  • Eine Alternative für LaTeX-Nutzende ist das ebenfalls freie Programm JabRef.
  • Daneben können KIT-Angehörige EndNote über den KIT-Softwareshop herunterladen.
  • Zu allen drei Programmen bietet die KIT-Bibliothek Schulungen an. Die Folien dazu finden Sie auf ILIAS (Pfad: Magazin > Interfakultative Einrichtungen > KIT-Bibliothek > Materialien Literaturverwaltung)

Empfehlungen für weiterführende Informationen und Anleitungen:

Wenn Sie sich darüber hinaus noch für andere Alternativen interessieren, empfehlen wir den Softwarevergleich Literaturverwaltung der Bibliothek der TU München.

3. Was muss ich jetzt tun?
  • Wenn Sie bisher noch gar kein Literaturverwaltungsprogramm verwendet haben:
    Starten Sie gleich mit Zotero. Die KIT-Bibliothek bietet regelmäßig Einführungsveranstaltungen dazu an (siehe Veranstaltungskalender).
     
  • Wenn Sie aktuell Citavi verwenden und Ihr Schreibprojekt bis Ende März 2024 abschließen werden:
    Sie können Citavi noch bis zum 31.03.2024 verwenden.
     
    Falls Sie Cloud-Projekte verwenden, speichern Sie eine lokale Sicherungskopie des Projekts ab, um nach dem Ende der Lizenz noch auf Ihre Literatursammlung zugreifen zu können. Dieses kann bei Bedarf in ein anderes Literaturverwaltungsprogramm importiert werden.
     

    Hinweis: Derzeit gibt es leider keine Möglichkeit, bereits mit Citavi eingefügte Literaturnachweise in einem Textdokument automatisiert in Nachweise eines anderen Literaturverwaltungsprogrammes umzuwandeln.

  • Wenn Sie bestehende Citavi-Projekte auf Zotero, EndNote oder JabRef migrieren möchten:
    Eine Migration ist grundsätzlich möglich. Manche Citavi-spezifischen Funktionen können allerdings nicht 1:1 in anderen Programmen umgesetzt werden oder es bedarf manueller Nacharbeiten.
     
    Folgen Sie diesen Anleitungen:
    * Anleitung Citavi > Zotero (PDF). Videotutorial „Konvertierung von Citavi-Projekten in Zotero“ der UB Bamberg
    * Anleitung Citavi > EndNote (PDF)
    * Anleitung Citavi > JabRef (PDF)
     
    Die KIT-Bibliothek wird zudem in Kürze Online-Seminare zum Umstieg anbieten. Die Termine werden in unserem Veranstaltungskalender angekündigt.
  • Wenn Sie Citavi weiternutzen möchten:
    Informationen zum Erwerb einer kostenpflichtigen Einzelplatzlizenz finden Sie auf https://lumivero.com/shop/?Family=citavi

    Laut Citavi-Support sollte beim Wechsel von der Campuslizenz auf eine private Lizenz wie folgt vorgegangen werden: Hinterlegen Sie vorab eine private Emailadresse in Ihrem Citavi-Account, für den Fall, dass Sie z.B. ihr Studium beenden und dann keinen Zugriff mehr auf Ihre Emailadressen haben. Im nächsten Schritt kann die private Lizenz erworben werden. Wichtig dabei ist es, im Kaufvorgang entweder die Hochschulemailadresse oder die private Emailadresse die sie zuvor im Account hinterlegt haben, anzugeben. Die Citavi Lizenzen werden dann vom Anbieter automatisch in die Accounts gelegt und Nutzer können an bestehenden Projekten weiterarbeiten.
4. Kontakt

Bei sonstigen Fragen wenden Sie sich an infokompetenz∂bibliothek.kit.edu.

Kontakt und weiterführende Informationen