Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT-Bibliothek mobil | KIT

Lizenzen

Sie finden hier Information zu freien Lizenzen für Publikationen und den Möglichkeiten für Sie als Autor/in, eine Lizenz für Ihre Publikation zu vergeben.

sprungmarken_marker_2282

 

Wozu dienen freie Lizenzen?

Eine freie Lizenz (Open-Content-Lizenz) für eine Publikation ermöglicht, genau festzulegen, wie diese Publikation genutzt werden darf. Das Urheberrechtsgesetz ist davon unberührt – die Namensnennung der Urheberin bzw. des Urhebers muss immer erfolgen. Ebenso gelten die Schranken des Urheberrechtsgesetzes, z. B. das Zitatrecht, unabhängig von der Lizenz, unter der das Werk steht.

Als Autorin bzw. Autor können Sie aber darüber hinaus festlegen, wie Ihre Publikation verbreitet und genutzt werden darf und damit mehr Rechte einräumen, als das Urheberrechtsgesetz vorsieht. Die Vergabe einer freien Lizenz für eine Publikation macht somit verständlicher, wie die Publikation genutzt werden darf und ermöglicht eine größere Rechtssicherheit – sowohl für Autor/innen als auch für Nutzer/innen.

Insbesondere für Open-Access-Publikationen wird damit nicht nur eine optimale Zugänglichkeit und Verbreitung erreicht, sondern es werden auch die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Nachnutzbarkeit der in der Publikation enthaltenen Forschungsergebnisse klar geregelt.

Wenn Sie als Autorin bzw. Autor Ihre Publikation nicht nur verbreiten und zugänglich machen, sondern auch die Verwendung bzw. Nachnutzung ermöglichen möchten, ist die Vergabe einer freien Lizenz für die Publikation empfehlenswert.

Internationale Verbreitung und Akzeptanz – nicht nur im Wissenschaftsbereich – haben Creative-Commons-Lizenzen gefunden; sie können als Standard für freie Lizenzen gelten. Darüber hinaus gibt es noch weitere freie Lizenzen, z. B. die GNU Free Documentation Licence (GFDL) für Software oder die Open Database License (ODbL) für Forschungsdaten.

 

Creative-Commons-Lizenzen

Creative-Commons-Lizenzen (CC-Lizenzen) gehören zu einem Lizenzmodell, das standardisierte Lizenzverträge bietet. Creative Commons ist eine 2001 in den USA gegründete Non-Profit-Organisation. Nach dem Baukastenprinzip können die folgenden vier Lizenzmodule zusammengesetzt werden:

  • BY: Namensnennung
    Der Urheber des Werkes muss genannt werden (verpflichtendes Modul).
  • NC: Nicht kommerziell (non commercial)
    Es darf keine kommerzielle Nutzung des Werkes erfolgen.
  • ND: Keine Bearbeitung (no derivatives)
    Das Werk darf nicht verändert werden.
  • SA: Weitergabe unter gleichen Bedingungen (share alike)
    Das Werk darf verändert und verbreitet werden, aber nur unter der ursprünglichen Lizenz.

Damit lassen sich sechs verschiedene Lizenzvarianten bilden – von der Lizenz CC BY als freizügigster bis zur Lizenz CC BY-NC-ND als restriktivster Lizenz.

Es gibt unterschiedliche Versionen der CC-Lizenzen: Lizenzen ab der Version 4.0 werden nicht mehr aufwändig in einzelne nationale Rechtsordnungen portiert, sondern sind auf der Ebene der Sprache vereinheitlicht und als "International" gekennzeichnet. Die aktuelle Version 4.0 liegt jetzt als offizielle, einheitliche deutschsprachige Fassung vor.

 

Beschreibung der einzelnen Creative-Commons-Lizenzen

 Alle aufklappen | Alle zuklappen

CC BY: Namensnennung – 4.0 International
  • Der Name der Autorin bzw. des Autoren muss genannt werden.
  • Der Inhalt darf geteilt werden (Vervielfältigung und Weiterverbreitung).
  • Der Inhalt darf bearbeitet werden (Remix und Veränderung).
  • Der Inhalt darf kommerziell genutzt werden.
  • Zusammenfassung der Lizenz | Langfassung
  • Open-access-kompatible Lizenz
CC BY-SA: Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen – 4.0 International
  • Der Name der Autorin bzw. des Autoren muss genannt werden.
  • Der Inhalt darf geteilt werden (Vervielfältigung und Weiterverbreitung).
  • Der Inhalt darf bearbeitet werden (Remix und Veränderung). Die Weitergabe der bearbeiteten Fassung darf nur unter derselben Lizenz erfolgen.
  • Der Inhalt darf kommerziell genutzt werden.
  • Zusammenfassung der Lizenz | Langfassung
  • Open-access-kompatible Lizenz
  • Standardlizenz für Publikationen im Verlag KIT Scientific Publishing (KSP) sowie für die Schriftenreihe "KIT Scientific Working Papers" im Repository KITopen
CC BY-NC: Namensnennung, nicht kommerziell – 4.0 International
  • Der Name der Autorin bzw. des Autoren muss genannt werden.
  • Der Inhalt darf geteilt werden (Vervielfältigung und Weiterverbreitung).
  • Der Inhalt darf bearbeitet werden (Remix und Veränderung).
  • Der Inhalt darf nicht kommerziell genutzt werden.
  • Zusammenfassung der Lizenz | Langfassung
CC BY-ND: Namensnennung, keine Bearbeitung – 4.0 International
  • Der Name der Autorin bzw. des Autoren muss genannt werden.
  • Der Inhalt darf geteilt werden (Vervielfältigung und Weiterverbreitung).
  • Der Inhalt darf nicht bearbeitet werden (kein Remix und keine Veränderung).
  • Der Inhalt darf kommerziell genutzt werden.
  • Zusammenfassung der Lizenz | Langfassung
CC BY-NC-SA: Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen – 4.0 International
  • Der Name der Autorin bzw. des Autoren muss genannt werden.
  • Der Inhalt darf geteilt werden (Vervielfältigung und Weiterverbreitung).
  • Der Inhalt darf bearbeitet werden (Remix und Veränderung). Die Weitergabe der bearbeiteten Fassung darf nur unter derselben Lizenz erfolgen.
  • Der Inhalt darf nicht kommerziell genutzt werden.
  • Zusammenfassung der Lizenz | Langfassung
CC BY-NC-ND: Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung – 4.0 International
  • Der Name der Autorin bzw. des Autoren muss genannt werden.
  • Der Inhalt darf geteilt werden (Vervielfältigung und Weiterverbreitung).
  • Der Inhalt darf nicht bearbeitet werden (kein Remix und keine Veränderung).
  • Der Inhalt darf nicht kommerziell genutzt werden.
  • Zusammenfassung der Lizenz | Langfassung

 

Auswahl einer Creative-Commons-Lizenz

Wenn Sie eine CC-Lizenz für Ihre Publikation vergeben möchten, überlegen Sie, was für Sie im Vordergrund steht, z. B. eine möglichst große Verbreitung, intensive Nachnutzung oder Schutz vor kommerzieller Nutzung. Häufig besteht die Tendenz, eine kommerzielle Nutzung auszuschließen. Berücksichtigen Sie hierbei, dass dann auch keine Nutzung Ihres Werks in nichtkommerziellen Angeboten möglich ist, wenn dort eine freizügigere Lizenz Anwendung findet (z. B. in Wikipedia mit der Lizenz CC BY-SA als Standard). Ebenso ist keine Nutzung in wissenschaftlichen Blogs möglich, wenn diese Werbung enthalten.

Als open-access-kompatible CC-Lizenzen gelten lediglich die Lizenzen CC BY und CC BY-SA. Die anderen CC-Lizenzen schränken die Open-Access-Prinzipien ein.

Weitere Informationen:

 

Wie vergebe ich eine Lizenz für meine Publikation?

Entscheiden Sie sich für eine Lizenz und fügen Sie den entsprechenden Lizenztext in Ihrer Publikation ein (in der Regel auf der Rückseite des Titelblatts). Sie können dafür die von der KIT-Bibliothek erstellten Vorlagen für alle CC-Lizenzen (für verschiedene Publikationsformate) nutzen.

Für eine Zweitveröffentlichung (wenn Sie z. B. bereits bei einem Verlag publiziert haben und Ihre Publikation nun zusätzlich in KITopen zugänglich machen wollen) beachten Sie bitte Ihren Verlagsvertrag: Sie können nur eine Lizenz vergeben, die kompatibel zu diesem Vertrag ist. Berücksichtigen Sie dies schon möglichst früh bzw. bei der Entscheidung, wo Sie publizieren möchten.

Hinweise für die verschiedenen Publikationsangebote:

 Alle aufklappen | Alle zuklappen

Repository KITopen

Sie können für Ihre Publikation eine Lizenz Ihrer Wahl vergeben. Empfehlenswert als open-access-kompatible Lizenz sind die CC-Lizenzen CC BY und CC BY-SA.

  • Fügen Sie den Lizenztext in Ihrer Publikation auf der Rückseite des Titelblatts ein (Vorlagen für alle CC-Lizenzen).
  • Geben Sie die ausgewählte Lizenz in KITopen an:
    • Meldung Ihrer Publikation per E-Mail: Geben Sie die ausgewählte Lizenz in Ihrer E-Mail an.
      oder
    • Eingabe in KITopen-Erfassung: Geben Sie die ausgewählte Lizenz im Feld "Bemerkungen zur Veröffentlichung" an.

    Informationen zum Publizieren in KITopen

Verlag KIT Scientific Publishing (KSP)

Der Verlag KIT Scientific Publishing (KSP) ist ein reiner Open-Access-Verlag. Alle Publikationen in KSP erscheinen daher standardmäßig unter der Lizenz CC BY-SA.

Fügen Sie den Lizenztext in Ihrer Publikation auf der Rückseite des Titelblatts ein (Vorlagen für alle CC-Lizenzen).

Informationen zum Publizieren bei KSP